Lektorin – Ein Traum und gleichzeitig eine Passion


Gestatten? Mein Name ist Melanie, Jahrgang 1987 und ich bin ein bekennender Büchernerd. Geschichten gehören für mich seit Beginn meines Denkens dazu. Im frühesten Kindesalter waren es die Großeltern, die mir Märchen und Sagen als Gute-Nacht-Geschichten vorgelesen haben. Später wollte ich diese Faszination dann selbst und entdecken und habe meine Eltern so lange gelöchert, bis sie mir das Lesen bereits vor Schulbeginn beigebracht haben und mir somit die Welt der Bücher offenbart wurde. Diese Leidenschaft habe ich mir über die Jahre aufrechterhalten und weiter ausgebaut.

Nach meinem Abitur, bei dem der Schwerpunkt auf Deutsch und Englisch lag und mich auch die darstellenden Künste fasziniert haben, habe ich eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten gemacht. Seitdem habe ich mich schon in einigen Bereichen des Berufslebens ausprobiert, um Erfahrungen zu sammeln – denn diese sind für ein abwechslungsreiches Leben als auch für ein authentisches Lektorieren unerlässlich.

Seit 2011 habe ich mich im Bereich des Lektorats und Korrektorats nebenbei selbstständig gemacht. Dabei ist es mir wichtig, dass der Text, den ich bearbeite, auch nach meinen Diensten noch der Text des Autors ist und nicht ein Spiegelbild meines Geschmacks. Ich greife gerne helfend unter die Arme und weise natürlich rigoros auf Fehler hin, allerdings finde ich es auch spannend, das Optimum aus einer Geschichte herauszuholen und beide – den Autor und den Leser – glücklich zu machen.
Privat lebe ich inmitten von Büchern und umgebe mich auch gerne mit Menschen, die diese ebenfalls zu schätzen wissen. Kreativität ist ein weiterer wichtiger Aspekt in meinem Leben. Ich bin ein Kaffee- und Teejunkie und kann bei einem guten Steak nicht Nein sagen.